Anbau in Stommeln

Hier im Blog besichtigen wir virtuell unsere Baustellen. Heute nehmen wir Sie mit zu einem Anbau in Stommeln. Der Anbau wurde in Holzrahmenbauweise errichtet und ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich Neues harmonisch in ein Bestandsgebäude integrieren lässt.

Anbauten sind meist sehr individuelle Projekte – schließlich bauen wir im Bestand. Ein Anbau ist entsprechend auch nur dann gelungen, wenn sich der neue Teil des Hauses harmonisch ins Gesamtbild einfügt. Das heißt: Hingucker ja, Fremdkörper nein.

 

In den letzten Monaten haben wir einen Anbau in Stommeln geplant und umgesetzt; die ersten Schritte im Frühjahr waren bereits auf unserer Facebook-Seite zu verfolgen. Nun ist er fast fertig und wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie einmal virtuell mit auf die Baustelle zu nehmen.

 

Fangen wir mit der Konstruktion an: Der Anbau wurde komplett in Holzrahmenbauweise errichtet. Der erste Schritt ist hierbei immer das "Skelett", im Prinzip wie die schwarzen Balken bei einem Fachwerkhaus. Diese Konstruktion aus Balken verkleiden wir dann von innen mit OSB-Platten und von außen mit DWD-Platten. Die OSB-Platte dient hierbei als Damfbremse. Die DWD-Platte ist wesentlich luftdurchlässiger als die OSB-Platte, was zur Folge hat, dass das Gebäude von innen nach außen immer "atmungsaktiver" wird. Im Hohlraum zwischen Ständerwerk und Platten bauen wir die Dämmung ein.

 

Eine geringe Dachneigung wie die unseres Anbaus erfordert besondere Maßnahmen gegen Regen. Wir haben uns für eine Holzfaserunterdeckplatte entschieden. Diese fungiert gleichzeitig als Holzschalung und Unterspannbahn. Außerdem bietet sie im Sommer einen hervorragenden Wärmeschutz.

 

Von außen haben wir den Anbau mit einer Rhombus-Schalung verkleidet. So wird das Thema Holz auch optisch noch einmal aufgegriffen. Unter einer Rhombus-Schalung versteht man eine Holzschalung aus trapezförmigen Lärchenholzlatten, die mit einem festgelegten Abstand horizontal auf die Unterkonstruktion geschraubt werden.

 

Ein weiteres optisches Schmankerl ist, finden wir, das Metalldach. Es verleiht dem Anbau eine klare, moderne Note und ist eine besonders schöne Alternative zur klassischen Bitumen-Schweißbahn. Zudem greift das Trapezblech das Farbkonzept des Hauses auf und sorgt so für ein harmonisches Gesamtbild.

Im Innenteil haben wir den Trockenbau übernommen und außerdem Fenster, Türen und eine Treppe eingebaut. Sobald dort alles gestrichen und fertig eingerichtet ist, werden wir hier genauer darüber berichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Holzbau aus Pulheim

Die Zimmerei Brönnecke GmbH aus Pulheim ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um Häuser, Anbauten, einen Dachausbau sowie Fassaden, Terrassen und Zäune aus Holz geht. Neubau oder Bauen im Bestand: Wir beraten umfassend und stellen Ihre Bedürfnisse und Voraussetzungen in den Mittelpunkt. Denn Bauen ist Vertrauenssache.

Holzfaser-Einblasdämmung

Wir sind zertifizierter Anbieter von Holzfaserdämmung im Einblasverfahren.

Holzfasereinblasdämmung vom zertifizierten Anbieter

Kontakt

Tel.: 02238-4482862

kontakt@zimmerei-broennecke.de

Spannende Einblicke in unseren Alltag als Zimmerei gibt es auch bei Facebook und auf Instagram. Folgen Sie uns!


Innungsbetrieb

Wir engagieren uns für unser Handwerk und sind Mitglied von Holzbau Deutschland sowie der Zimmerer- und Dachdecker-Innung Köln.

Wir sind Mitglied von 81fünf

Der Zusammenschluss von Holzbauunternehmen, Zimmereien, Planern, Architekten, Haustechnikern und Holzbausachverständigen vertritt  seit 1992 als Vorreiter Themen des ökologischen Holzbaus. Wir sind einer von rund 90 Partnerbetrieben.